Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Gedichte, Theodor Fontane
162 Bücher



Gedichte . 5. vermehrte Auflage 1898
Theodor Fontane . 1819 - 1898


Teile

1. Teil . Lieder und Sprüche
2. Teil . Bilder und Balladen
3. Teil . Gelegenheitsgedichte und Nachdichtungen


1. Teil . Lieder und Sprüche

"Ein Lied oder höchstens ein paar"

Guter Rath
Glück
Memento
Im Garten
"O trübe diese Tage nicht"
Herbstmorgen
Der Kranich
Bekenntniß
Ein Jäger
Alles still!
Einem Kranken
Frühling
Mittag
Der erste Schnee
Das Fischermädchen
Verlobung
Winterabend
In Hangen und Bangen
In der Krankheit
Der Gast
Mein Herze, glaubt's, ist nicht erkaltet
Unterwegs und wieder daheim
Sprüche
Spätherbst
Würd' es mir fehlen, würd' ich's vermissen?
Ueberlaß es der Zeit
Der alte Musikant
Lebenswege
Großes Kind
Was mir fehlte
Rangstreitigkeiten
Aber es bleibt auf dem alten Fleck
Rückblick
So und nicht anders
Fester Befehl
Aus der Gesellschaft
Dolor Tyrannus
Schlaf
Ausgang
Butterstullenwerfen
Meine Gräber
Am Jahrestag
Die Frage bleibt
Trost
Zuspruch
Es kribbelt und wibbelt weiter
Publikum
Zum Namenstag meiner Enkelin
Was mir gefällt
Afrikareisender
Der echte Dichter
Unsre "deutsche Frau"
Brunnenpromenade
Aber wir lassen es Andere machen
König Karl der Zweite von Engelland
Contenti estote
In memoriam Nicolai
Verzeiht
Geschichtschreibung
Ikarus
Ja, das möcht' ich noch erleben
Man hat es oder hat es nicht
Dreihundertmal
Fritz Katzfuß
Die Geschichte vom kleinen Ei
Luren-Concert
Fire, but don't hurt the flag!
Die Balinesenfrauen auf Lombok
Auf der Kuppe der Müggelberge
Neueste Väterweisheit
Land Gosen
Spätes Ehestandsglück
Wurzel's
Wahl
Beim Lesen einer Spruchsammlung
Britannia an ihren Sohn John Bull
Die Alten und die Jungen
Arm oder reich





Gedichte

Expressionisten
Dichter abc



Fontane
Gedichte

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Gedichte, Theodor Fontane