Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Das Jahr der Seele, Stefan George
162 Bücher



Das Jahr der Seele . 4. Auflage 1908
Stefan George . 1868 - 1933


Nach der Lese · Waller im Schnee · Sieg des Sommers

Nach der Lese

"Komm in den totgesagten park und schau"
"Ihr rufe junger jahre die befahlen"
"Ja heil und dank dir die den segen brachte!"
"Wir schreiten auf und ab im reichen flitter"
"Umkreisen wir den stillen teich"
"Wir stehen an der hecken gradem wall"
"Du willst am mauerbrunnen wasser schöpfen"
"Nun säume nicht die gaben zu erhaschen"
"Wir werden heute nicht zum garten gehen"
"Ich schrieb es auf: nicht länger sei verhehlt"
"Im freien viereck mit den gelben steinen"

Waller im Schnee

"Die steine die in meiner strasse staken"
"Mir ist als ob ein blick im dunkel glimme"
"Mit frohem grauen haben wir im späten"
"Ich darf nicht dankend an dir niedersinken"
"Ich trat vor dich mit einem segenspruche"
"Ich lehre dich den sanften reiz des zimmers"
"Noch zwingt mich treue über dir zu wachen"
"Die blume die ich mir am fenster hege"
"Dein zauber brach da blaue flüge wehten"
"Wo die strahlen schnell verschleissen"

Sieg des Sommers

"Der lüfte schaukeln wie von neuen dingen"
"Den blauen raden und dem blutigen mohne"
"Du willst mit mir ein reich der sonne stiften"
"Die silberbüschel die das gras verbrämen"
"Gemahnt dich noch das schöne bildnis dessen"
"Wenn trübe mahnung noch einmal uns peinigt"
"Wie ein erwachen war zu andrem werden"
"Die reichsten schätze lernet frei verschwenden"
"Wenn von den eichen erste morgenkühle"
"Ruhm diesen wipfeln! dieser farbenflur!"

Überschriften und Widmungen

"Lieder wie ich gern sie sänge"
"Zu meinen träumen floh ich vor dem volke"
"Des sehers wort ist wenigen gemeinsam"
"Als ich zog ein vogel frei aus goldnem bauer"
Sprüche für die Geladenen in T ..
"Wo in des schlosses dröhnend dunkler diele"
"Bei seiner reise mittag bald zurück"

Erinnerungen an einige Abende innerer Geselligkeit

Blumen
Rückkehr
Entführung
Reifefreuden
Weisser Gesang
Nachtwachen

Verstattet dies Spiel: Eure
flüchtig geschnittenen
Schatten zum Schmuck für
meiner Angedenken Saal

"Soll nun der mund der von des eises bruch"
"Die du ein glück vermehrst auch nicht es teilend"
"Angenehm flossen bei dir unsre nächtlichen stunden"
"So grüss ich öfter wenn das jahr sich dreht"
W. L.
P. G.
M. L.
H. H.
K. W.
E. R.
A. H.
A. V.
R. P.
C. S.
A. S.
L. K.

Traurige Tänze

"Des erntemondes ungestüme flammen"
"Der raum mit sammetblumigen tapeten"
"Es lacht in dem steigenden jahr dir"
"Gib ein lied mir wieder"
"Das lied das jener bettler dudelt"
"Drei weisen kennt vom dorf der blöde knabe"
"Stätte von quälenden lüsten"
"Die wachen auen lockten wonnesam"
"Da kaum noch sand im stundenglase läuft"
"Trauervolle nacht!"
"Wir werden nicht mehr starr und bleich"
"Ich weiss du trittst zu mir ins haus"
"Dies leid und diese last: zu bannen"
"Nicht ist weise bis zur lezten frist"
"Keins wie dein feines ohr"
"Mir ist kein weg zu steil zu weit"
"Die stürme stieben über brache flächen"
"Geführt vom sang der leis sich schlang"
"Entflieht auf leichten kähnen"
"Langsame stunden überm fluss"
"Der hügel wo wir wandeln liegt im schatten"
"Flammende wälder am bergesgrat"
"Der abend schwül der morgen fahl und nüchtern"
"Ob schwerer nebel in den wäldern hängt"
"Da vieles wankt und blasst und sinkt und splittert"
"Zu traurigem behuf"
"Ob deine augen dich trogen"
"Ihr tratet zu dem herde"
"Wie in der gruft die alte"
"Die jagd hat sich verzogen"
"Es winkte der abendhauch"
"Willst du noch länger auf den kahlen böden"





Gedichte

Expressionisten
Dichter abc



George
Das Jahr der Seele
Der Teppich des Lebens
Der siebente Ring
Der Stern des Bundes
Das neue Reich

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Das Jahr der Seele, Stefan George