Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Gedichte, Franz Grillparzer
162 Bücher



Gedichte . 1872
Franz Grillparzer . 1791 - 1872

Teile

1. Abteilung . Leben und Lieben
2. Abteilung . Poesie und Musik
3. Abteilung . Heimat und Fremde
4. Abteilung . Vermischte Gedichte


1. Abteilung . Leben und Lieben

Tadle mich nicht, ich thu's schon selber,
Lobe mich nicht, denn es beschämt mich,
Nimm's wie ein wirkliches Leben an,
Und leb' es mit, wie ich es gethan.

Abschied von Gastein
Bescheidenes Loos
Vorzeichen
Werbung
An eine gewisse Ungewisse
Licht und Schatten
Schalkheit
Cherubin
Ständchen
Erinnerung
Das Spiegelbild
Schweigen
Als sie, zuhörend, am Klaviere saß
Allgegenwart
Am Hügel
Kuß
Abschied von Wien
Kennst du das Land?
Zwischen Gaeta und Capua
Willst du, ich soll Hütten bau'n?
Fortschritt
Decemberlied
Incubus
Entschuldigung
Begegnung
An eine matte Herbstfliege
Der Genesene
Der Wunderbrunnen
Trost
Appellation an die Wirklichkeit
Abschied
Todeswund
Bitte
Rechtfertigung
Wintergedanken
Weihnachten
Ohne Heim
An die vorausgegangenen Lieben
Der Bann
Entsagung

Tristia ex Ponto

Einleitung
1. Böse Stunde
2. Polarscene
3. Frühlings-Kommen
4. Reiselust
5. Der Fischer
6. Verwünschung
7. Verwandlungen
8. Die Portraitmalerin
9. Trennung
10. Sorgenvoll
11. Ablehnung
12. Intermezzo
13. Noch einmal in Gastein
14. Naturscene
15. Jugenderinnerungen im Grünen
16. Freundes Wort
17. Schlußwort

Sinngedichte und Epigramme





Gedichte

Expressionisten
Dichter abc



Grillparzer
Gedichte

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Gedichte, Franz Grillparzer