Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Leyer, Wanderstab und Sterne, Leo Sternberg
162 Bücher



Leyer, Wanderstab und Sterne . 1. Auflage 1900
Leo Sternberg . 1876 - 1937


I. Wandrung und Welt

Leyer, Wanderstab und Sterne
Führ' ich neu im Wappenfeld,
Und in dieses Schildes Kerne
Liegt der Sonnenschein der Welt.

Bestimmung
Ewige Ordnung
Rheinzoll
Das Volk
Jugend
Rote Rosen
Der rechte Weg
Festtag
Den Weiberfeinden
Austausch
Taktik
Der Glaube macht selig
Zwei Sprüche
Auf Reisen
Der Helegsmann
Leidenschaft
Juristische Konstruktion
Frühlingsahnen
Frühlingsabend
Die Lust des Seins
Die Genußsucht
Kurzer Frühling
Zu spät
Grab
Seliger Tod
Gefährten
Ziel des Lebens
Schicksal
Untergang
Scheinhelfer
Bergsöhne
Ausgleich
Marienfäden
Der Fink
Aus der Chronik
Den Pfiffigen
Dämmerstunde
Lebewohl
Festigung

II. Mein Glück

Ach! Was ist Glück!
Von einem Mißgeschick
Zum andern nur die kurze Pause.

Die Offenbarung
Sonne
Rechtfertigung
Gebet
Schlachtlied
Liebesgetändel
"Das ist Liebe"
Vision
Dein Ringlein
Reisefertig
Die Möwe
Erwartung
Morgengruß
Aus Bergeshöhen
Herbst
Zittergras
Verwandtschaft
Meinungsverschiedenheit
Frieden
In der Küche
Der Papagei
Der Glückliche
Junge Wünsche
"Treibt ein Drang mich früh vorüber"
Sorgen
Erkenntnis
Erster Zweifel
"Ich bin ein Schatten"
Liebestod
"Was ist von all meinem Lieben"

III. Meine Kunst

Was ist das ganze Künstlertum,
Als Werdedrang und Streben?

Daphne
Der Ursprung
Allumfasser
Lied und Liebe
Farbensinn
Dichters Lieb
Die Blume
Meine Kunst
Heinrich Heine
Stimme der Nacht
Wollen und Können
Die besten Dichter
Die Muse hat den Laufpaß
Im Negligé
Mein Drang





Gedichte

Expressionisten
Dichter abc



Sternberg
Leyer, Wanderstab ...
Im Weltgesang

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Leyer, Wanderstab und Sterne, Leo Sternberg