Gedichte.eu Impressum    

Gedichte, Lyrik, Poesie

Schlußsteine, Hermann von Lingg
162 Bücher



Schlußsteine . 1. Auflage 1878
Hermann von Lingg . 1820 - 1905


Natur- und Weltleben

Initiale
Freunde
Nokturne
Einkehr
Nächtliche Stille
Kränze
An die Sterne
Capriwein
Das Leblose
Die Treue
Finsterniß
Novemberabend
Weinlese
Spiel
Mond im See
Das Kloster
Winter im Gebirg
Asträa
Nächtlicher Ausblick
Am Ufer
Beklagenswerthes
Sei getrost
Der Kranken Trost
Finale
Der Bahnzug
Herbsttag
Herbstabend
Spätherbst
Hermelin
Februartag
Allein
Vorfrühling
Frühlingsbild
Grüße
Verspäteter Frühling
Frühlings Abschied
Der Schwan
Verrath
Stoßseufzer im April
Später Chau
Freunde
Unverloren
Im Schloßgarten
Das Letzte
Andenken
Die Höhen
Erinnerung an den Süden
Der Moment
Bundeswort
Einer Violinspielerin
Abendglühen im Winter
Gang der Dinge
Urania
Das Meer
Weihnachtsgedicht
Neujahrsgruß
Winterbild
Die Schwalbe
Schneeflocke im Frühling
Die Zahl
Ein Etwas
Träumereien
Sommermorgen im Gebirg
Die Alpenrose
Kreuzabnahme
Abend auf den Bergen
Sonnuntergang am See
Waldeinsamkeit
Im Gegensatz
Einsamkeit
Libelle
Sommerbild
Leichenverbrennung
Furchtlos
Rückblick
Errungenschaft
Fahrt des Lebens
Ausgrabungen
Unnütze Furcht
Einer
Abendlied
Haideritt
Am See von Silva plana
Gentiana
Die Natur
Scenenwechsel
Sympathien
Zum Ganzen
Die Opfer der Verläumdung
Das Glück
Unterschiede
Der Nachruhm

Balladen

Die Meerfahrt des Bacchus
Hekubas Klage
Philomache
Die Kämpfer von Eleusis
Aristodemos
Jugurtha
Der Gladiator
König Manfred
Lilith
Judas
Odin und die Nornen
Haidebild
Rosamunde
Vesta
Schweizer und Landsknechte
John Hawkwood
Der Magier
Mediceer Tafel
Beatrice Cenci
Ein Gang im Park
Jurga
Alhamedins Klage
Die Tochter des Räubers
Arm und elend
Das Geisterschiff
Walpurgisnacht
Töchter des Gebirgs
Ball der Armen
Der Verwundete
Die Ausgesöhnten
Vermächtniß
Wiederfinden
Ein Schicksal
Ein armes Brautpaar
Kleines Glück
Der Greis auf dem Berge

Aus vergilbten Blättern

"Fern von der Stadt, in einem Garten drauß"
"Jetzt weiß ich auch dein Haus"
"Du solltest Niemand haben"
"Was dir gefällt ist schön, da du"
"Wie das Leuchten im Juwele"
"Es war ein Wort im Scherz"
"Von einem See"
"Horch! Mitternacht - die Stunde"
"Du bist mir gut"
"Frühling! der Glücklichen Wünsche gewährst du"
"Nun herbstlich von Stürmen es schäumt"
"Nie sage Schönheit, nie"
"Ich soll nicht dein vergessen...?"
"Bewegt durchglitzert Mondenschimmer"
"Die Nacht ist eines bösen Dämons Zelt"
"Lachenden Muthes sind wir geschieden"
"So lang am Himmel tief verhüllt"
"Nie mit dir in einem Kahn"
"Im tiefsten Herzensschrein"
"Im Bergwald ruht, im Eichenhaine"
"Sommer! schwermüthiger Liebe Vertrauter!"
"Weil du mir zu früh entschwunden"
"In Sturm und Fluthgerolle"
"Müder glimmt herab und dunkler immer"
"Wie durch die Felder Windeswehen"
"Als wie ein Frühling mich entzückte"
"Nicht immer schließt wie auf der Bühne"
"Oftmals kommt mir auf den Wegen"
"Es ist nicht wahr, die Zeit heilt nicht"
"Erinn're dich der schönen Tage"
"Bald fühl ich mich zu dir gezogen"
"Wieder schritt ich zu der Stätte"
"Wenn das Laub im Sturme nieder"
"Lästerzungen, selbst die frommen"
"Nie hab ich von dir gesprochen"
"Aus Tagen, die verschollen sind"

In besonderer Form

Abendstern-Ghaselen
Fabeln
Distichen aus Pompejis Gräberstraße

Anmerkungen

Hellenika

Sappho
Proserpina
Dumnus an Aphrodite
Bacchus und Semele
Hermes
Neptun und der Delphin
Ganymed
Adonisklage
Die Ruinen des Parthenon
Chäronea
Göttersaal im Renaissancestil
Olympia
Die Antiken

Geschichte, Zeitgedichte, Prologe

Urbestimmungen
Die Propheten
Die Götzen
Norne
Vorgänge
Die großen Städte
Das Dauernde
Perikles
Julius Cäsars Bestattung
Konstantin der Paläologe
Galileo Galilei
Der Erbfolgekrieg
Friedrich der Große
Am Nil
Der Brand von Moskau
Im Kloster Obermarchthal
Cuba
Lied auf dem Marsche
Heilige Zeit
Ablösung
Das rothe Kreuz im weißen Felde
Die Verlobte
Belagerung von Paris
Ein Nachruf
Der Reiter
Prolog
Fest-Prolog
Serbien
Nordöstlicher Divan
Morgen- und Abendland
Torpedos
Feuerwehrlied
Briefpost
Die Taufe zur See
Lied des Betrunkenen
Prospero
Epistel
Schneckengang
Philisterium
Der Taugenichts
Der Krake
Die Macht der Phrase
Manche Literaturgeschichten
Gähnen
Ex ovo
Auszug
Kränzewinderin
Bemooster
Die Dogengräber
Ein Alter
Pompejanische Heminiscenz
Dichters Vorhersage





Gedichte

Expressionisten
Dichter abc



Lingg
Schlußsteine

Intern
Fehler melden!
AGB

Internet
Literatur und Kultur
Autorenseiten
Internet







Partnerlinks: Internet


Gedichte.eu - copyright © 2008 - 2009, camo & pfeiffer

Schlußsteine, Hermann von Lingg